Mittwoch, 30. September 2015

Dakota Tops


Ich war sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo fleißig. Ehrlich! Nur nicht hier (schlechtes Gewissen lässt mich auf die Finger beißen...). Und dann war da ja noch dieser Hammersommer, der Dank verschiedenem Selbstgenähtem herrlich erträglich war.


Und dann hat Shauna ihre neuen Herbstschnitte LANE und DAKOTA vorgestellt. Bäm! Zugeschlagen! Und das aus gutem Grund: Im Urlaub erstand ich ein schwarzes Shirt: vorne ein Georgettestoff, hinten Jersey. Herrlich luftig und ganz wichtig: UMSPIELEND (umspielend ist nämlich das neue FITTED!) Natürlich hab ich mir den restlichen Urlaub das Hirn zermartert, wie zum Geier ich diesen Schnitt kopieren könnte. Umsonst! Denn zuhause angekommen, öffnete ich meine Mails und drei Clicks später hatte ich Shaunas Schnitt gekauft und ausgedruckt ;-)


Das Vorderteil wird aus Webware, die schön fällt, zugeschnitten; das Rückenteil aus Jersey. Hinzu kommt eine verdeckte Knopfleiste im Vorderteil. Beim Riesenpunkte-Dakota-Top hab ich diese auch komplett durchgezogen, beim Blümchen-Top hab ich sie einfach zugenäht, da man das Top auch ohne Knöpfen problemlos über den Kopf ziehen kann. Und ich hasse Druckknöpfe annähen. Per Hand... Wer allerdings ein Stilltop draus machen will, ist hier goldrichtig.


Die aktuellen Temperaturen nötigen einen ja unweigerlich dazu, dieses Schmeichelteilchen unter einer Strickjacke zu tragen. Nicht das Schlechteste, denn aus der Strickjacke blitzt ja nur das blusenartige Vorderteil hindurch, während sich der Jerseyteil unmerklich unter der Jacke fügt. Perfekt für meinen Sprachtherapiejob.

Bin hyperglücklich, dass ich endlich mal wieder am MeMadeMittwoch teilnehmen kann!

Viele Grüße!