Montag, 15. April 2013

Woche 15 - Weste

Das mit meinem Vorsatz (genaueres hier) wird von Woche zu Woche schwieriger. Warum auch immer... Die Fotos für ein Tutorial sind gesichert, aber ich schaff es nicht, eines für Euch zusammenzustellen. Vielleicht kommen ja mal ruhigere Tage (an denen auch meine Näh-to-do-Liste abgearbeitet ist :-) und dann erkläre ich Euch jeden einzelnen Schritt. Versprochen!

Heute gibts (verspätet für letzte Woche) eine neue Weste:

Das Stoffopfer könnte Euch noch bekannt sein. Die Ärmel wurden für eine Jogginghose geopfert.


Nun ist ja der Hauptstoffteil übrig geblieben, so dass es nahe lag, eine Weste draus zu machen. Schnittgeber war dieses kuschelige Teil:

Aber da uns ja der Frühling "überrannt" hat, ist Fell oder Plüsch nun doch eher ungeeignet für die Frühjahrskollektion.

Die Knöpfe haben historischen und emotionalen Wert: Sie stammen von meinem Opa, der selbst Schneider war.

Im Vergleich zur Vorlagenweste habe ich das Rückenteil nach unten etwas verlängert und abgerundet. Erstens finde ich das schön, zweitens hält es besser warm und drittens war da halt diese Stickerei.


Und nun noch mein Lieblingspart an der Weste: der Kragen (ich bin einem schlimmen Kragenfimmel erlegen...). Die Rüschenborte des Stoffopfers wurde zum Kragenfutter erklärt und peppt das bleiche Beige doch etwas auf.

Ich bin auf jeden Fall ganz hin und weg :-)

Viele Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen