Freitag, 15. März 2013

Woche 11 - erster Gang: Unterhose

Nun, dies ist nicht kulinarisch zu sehen. Viel mehr praktikabel. Bald geht's los mit dem Potty Training und da sind "Reste"- Unterhosen goldrichtig. Wenn es ganz schlimm wird und man die Dinger einfach nur noch entsorgen will, dann tut's dem Geldbeutel am wenigsten weh.

Die ganze Woche hab ich nun eine Unterhose nach der anderen genäht. Aus dem Netz hatte ich noch einen Schnitt, aber der passte nicht so richtig. Also habe ich versucht, an den Stellen, die verändert werden mussten, was zu verändern. Nach dem dritten Versuch hab ich einfach eine vorhandene Unterhose zerschnippelt und mir davon einen Schnitt gemacht. Zu groß. Ja, kann das denn wahr sein??? Nun ist Nr. 4 fertig und die passt. Das hab ich jetzt zumindest mal so festgelegt.

Ich hab auch fleisig Bilder geschossen beim Zuschneiden und Nähen, aber ein Tutorial muss leider noch warten. Bin am Wochenende auf einer sehr spannenden Fortbildung und übernachte bei lieben Freunden. Freu mich schon sehr auf die Abwechslung.

Aber nun ein paar Schnapsschüsse vom guten Stück:



Stoffopfer war diesmal ein Jersey-Spannbettlaken und für die Versäuberung hab ich einen 1,5m x 3,5cm langen Elastikjerseystoffstreifen zugeschnitten. Auch meine DIY - Labels wurden eingenäht. Jetzt liegt nur noch ein einsames Eulchen in der großen Labeldose. Muss dringend neue machen :-)

Wie habt Ihr das bei Euren Kindern mit dem Potty Training angefangen? Wie lange hat es gedauert? Bitte gebt mir ein paar Tipps! Oder moralische Unterstützung! Freu mich auf Eure Kommentare!!!

Viele Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen